Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

Das Jahr 2020, ein Rückblick in kurzen Sätzen.

2020, was für ein schwieriges Jahr, politische Arbeit unter den Pandemie Bedingungen zu gewährleisten. Am Anfang des Jahres hatte wohl niemand solche Dramatik und Entwicklung vorhergesehen, wie es sich letztendlich im Laufe des Jahres bis zum Ende entwickelt hat.

  • Anfang Dezember 2019 wurde bekannt, dass in China ein Corona-Virus ausgebrochen sei, aber für Europa bestünde derzeit keine Gefahr oder ein Anlass für eventuelle Schutzmaßnahmen.
  • 6. Januar, das Jahr beginnt mit einer Vorstandssitzung, Schwerpunkt die Kommunalwahlen.
  • 8. Januar, eine Kreisversammlung ebenfalls mit dem Schwerpunkt Kommunalwahlen 2020. Vorstellung unseres Wahl-Programmes, welche Materialen setzen wir ein, wie stark können die Kandidaten diese Umsetzen mit welcher Unterstützung. Sehr gut besucht im Konferenz Raum der Stadthalle. Sehr umfangreiche Themenversammlung mit vielen Festlegungen.
  • 24. Januar, der Kreisverband lädt alle Mitglieder, sowie die Bürger*innen, zur Vorstellung der GRÜNEN Stadtratsliste Memmingen zur Kommunalwahl Bayern am 15. März ein. Die Landes-Vorsitzende Eva Lettenbauer hat in einen Diskussion-Vortrag die GRÜNEN Zielen und die Programme, für die Kommunalwahl 2020 dargelegt. Umrahmt in einem Neujahres-Empfang für die Bürger*innen der Stadt. Anschließend folgte die Vorstellung der Kandidaten-Räte*innen. Ein schöner Darstellungserfolg und ein gelungener Empfang mit Buffet und vielen anwesenden Gästen, sowie der Pressevertreter.
  • 30. Januar, KV-Sitzung letzte Sitzung vor dem Wahlkampf, wie setzen wir das alles um, mit Info und vielem Vermittlungen. Wie können die Stadtteile im Wahlkampf einbezogen werden, wer geht in welche Stadteile, welche aktuellen Themenbereiche sind zu bearbeiten.
  • 31. Januar, im Rahmen eines offenen Filmabends mit Diskussion, durch Pro Familia und Allgäu Rechts-Außen, werden die Unterwanderungstendenzen der rechten Szene beleuchtet und Diskutiert. Sehr gut besuchte Veranstaltung im Antoniersaal.
  • 1. Februar, mit Monatsbeginn startet der Kommunalwahlkampf, der mit dem 15. März dem Wahltag endet. Es werden alle Dienst- und Samstage Infostände sein, zusätzlich bei Sonderaktionen.
    Die Kandidaten*innen werden Plakate aufhängen und Materialien an die Haushalte verteilen sowie die Ortsteilveranstaltungen besuchen. Wir haben einen festen fahrbaren Stand gefertigt, mit Solarmodul zum Betreiben von Bildschirmen, mit Werbeclips, Infomaterial, Unterschriftenlisten für Anträge an die Stadt. Mit vielen Gesprächen haben wir manches Unwissen erläutern und ausräumen können. Dieser Wahlkampf forderte von allen Mitgliedern, Unterstützer*innen viel Zeit und Einsatz. Zum Ende hat die Pandemie uns doch noch beeinträchtigt. Der letzte Samstag musste deswegen ausfallen. Die Wahlarbeit hat sich gelohnt für die GRÜNEN mit gutem Zuwachs an Prozenten und Mitgliedern.
  • 4. Februar, MdB Toni Hofreiter konnte für eine Wahl-Großveranstaltung gewonnen werden. Am 4. Februar konnten wir im vollbesetzen Saal in Benningen eine gute Veranstaltung machen. Motto von Toni, wir haben keinen Planeten B, Ausführungen zur Klimasituation mit Grünen Grundüber- Zeugungen die auf wissenschaftlicher Basis als gesicherte Gegenmaßnahmen anerkannt sind. Dabei konnte sich der GRÜNE Kandidat für den Landrat des Unterallgäus Daniel Pflügel den Versammelten in einem Kurzreferat vorstellen.
  • 6. Februar, GRÜNE Vertreter des KV-MM machen einen Gegenbesuch beim Neujahres-
    Empfang bei den Linken, mit Vorstellung der Stadtratskandidat*innen, mit dabei MdB Ferchl, Linke.
  • 12. Februar, Vorstand-Sitzung, mit Schwerpunkt Kommunalwahl, eine erste Übersicht.
  • 19. Februar, Kreisversammlung im Lindenbad. Zwischenstand in der Kommunalwahl, was
    ist noch nicht optimal, wo hakt es, wie können diese Probleme gelöst werden, mit Infovermittlung.
  • im Laufe des Februars, kommt das Corona-Virus immer näher, Covid 19 genannt, aber noch
    wird vor überstürzten Maßnahmen gewarnt und die Bürgerruhe ist zu bewahren heißt die Devise.
  • am 26. Februar, im Rahmen des politischen Aschermittwochs, fahren sehr viele Grüne nach
    Sulzberg, einige Tausend Interessierte sind trotz des widrigen Wetter vor Ort. Eine sehr gute
    Veranstaltung, R. Habeck mal in voller Aktion zu erleben, dazu die Ausführungen von MdL Thomas
    Gehring und den Allgäuer KVs. Vormittags sind einige nach Biberach gefahren, wo GRÜNEN Chefin
    Anna-Lena Bärbock im vollen Saal, nach dem Ministerpräsidenten zum politischen Aschermittwoch
    sprechen, GRÜNE Strategien und Grundsätze vorstellten. Eine Demo der Landwirtschaft war Vorort.
  • 27. Februar, MdB Ekin Deligöz besucht unseren Wahlkampfstand und stellte sich zur
    Diskussion mit den Bürger*innen, am Nachmittag gab es ein offenes Frauentreffen am Marktplatz.
  • 6. März, Info-Wahlparty der Jugend mit Jugendvertretern der Parteien im Splash.
  • 10. März, nahm unsere GRÜNE Spitzenkandidaten Evelyn Villing, im Kaminwerk an einer
    gemeinsamen Parteien-Podiums-Diskussion zur Kommunalwahl teil. Gute Beteiligung der GRÜNEN.
  • 13. März, unter Beteiligung der GRÜNEN KV-MM ist eine bundesweite Demo zur Klima-
    Situation, mit einem großen Demo-Zug in Memmingen, mit Friday for Future unter starker
    Beteiligung der GRÜNEN Mitglieder und der Bevölkerung durchgeführt worden ist.
  • 15. März, Kommunalwahl in Bayern, wir GRÜNE in Memmingen konnten uns verbessern.
    wir konnten auf fünf Mandate erhöhen. Eine kleine Wahlparty fand im GRÜNEN Büro statt, mit einer
    ersten Wahlbewertung und mögliche Auswirkungen auf die GRÜNEN und die Stadt Memmingen.
  • 17. März, Sitzung des Bündnisses Menschenrechte und Demokratie, welche Projekte können
    2020 verwirklicht werden, wer kann als Prominenter Hauptredner eingeladen werden, Terminfindung.
  • 22. März, es beginnen die starken Corona Einschränkungen in Bayern. Die geplante Jahresund
    Kreisversammlung können angesichts der Pandemie, bis auf weiteres nicht stattfinden.
  • in dieser schwierigen Zeit, wird wann immer eine Möglichkeit gegeben ist, das GRÜNE Büro
    hergerichtet, Installationen gemacht, sich mit Handwerkern abzusprechen, was von uns nicht zu leisten
    ist. Ein Bereich ist für MdL Cemal Bozoglu als Bürgerbüro vorgesehen und wird entsprechend
    hergerichtet. Cemal ist uns von den GRÜNEN Schwaben als Abgeordneter zugeordnet, der unsere
    Interessen im GRÜNEN Landesverband und im Landtag vertreten wird. Cemal ist sehr engagaschiert.
  • da keine Präsenz Versammlungen mehr möglich waren, werden diese als digitales Video
    Konferenzen durchgeführt. Im April sind zwei digitale Versammlungen zur Durchführung gekommen.
  • 9. April, Videokonferenz des Vorstandes, zu anstehenden Themen, wann können wir eine
    Jahres- eine Kreisversammlung durchführen. Formalien und Sonstiges, Stand des GRÜNEN Büro.
  • 23. April, Videokonferenz des Vorstandes. Berichte aus der Fraktion. Welche Möglichkeiten
    sind bei der digitalen Kreisverbands Arbeit gegeben, was können wir sinnvoll umsetzen. die
    anstehende Gebietsreform mit dem KV-UA und dem KV-MM. Wir müssen leider warten, bis eine
    Präsenz Kreisversammlung, dieses entscheiden kann. Was derzeit bis auf weiteres nicht geht.
  • 5. Mai, digitale Vorstandsitzung. Berichte zum neuen Stadtrat, wie wurden die Ausschüsse
    verteilt. Die GRÜNEN bilden mit dem Linken Stadtrat eine Fraktionsgemeinschaft, Sonstiges.
  • 19. Mai, ein erster Versuch eine digitale Kreisversammlung zu machen, hatte leider sehr
    wenig Resonanz bei den Mitgliedern gefunden. Ein Rückblick mit Bewertung auf die Kommunal-
    Wahlen, war der Hauptpunkt. Was haben wir gut was weniger gut gemacht. Die üblichen Formalien
    und wie kann unter Corona Bedingungen eine vernünftige Arbeit im Kreisverband geleistet werden.
    Anträge und Wünsche an den KV-MM schlossen sich an.
  • Juni, im Rahmen der verschiedenen angebotenen Stadtradeltouren der GRÜNEN und der
    Stadt, wurden einige Touren in Stadt und Umland angeboten, mit guter Beteiligung, sowie sehr guten
    Erläuterungen zu Brennpunkten und einigen interessanten Objekten, in Stadt und Umgebung.
  • 11. Juli, fand der digitale Landes-Partietag, mit unseren Delegierten statt.
  • 14. Juli, endlich konnte der Vorstand, in begrenzter Zahl, im GRÜNEN Büro tagen. Welche
    Möglichkeiten haben wir unsere Parteiarbeit fortzusetzen in diesen schwierigen Situationen.
  • 15. Juli, das Bündnis Menschenrechte und Demokratie konnte ihre Versammlung im
    Bonhoefferhaus mit begrenzter Zahl durchführen, ein Vorstand ist neu gewählt. Die Grünen sind
    Bündnis Partner und Gründungsmitglied des Bündnisses. Mit einer Vorschau auf das Jahr 2020.
  • 23. Juli, MdL Cemal Bozoglu, hat in der Stadthalle eine Pressekonferenz zu den Rechten
    Aktionen, Veranstaltungen im Allgäu vor Pressevertretern und GRÜNEN referiert und die GRÜNEN
    Standpunkte dazu erläutert. Am Abend war noch eine Vorstandssitzung im GRÜNEN Büro. Wo und
    wann kann eine Kreisversammlung eine Jahresversammlung stattfinden. Gebietsreform zwischen KVUA
    und KV-MM, Beschlussfassung wenn eine Kreisversammlung wieder möglich ist. Formalien.
  • 10. August, Besuch bei den Linken Allgäu in der Stadthalle, mit MdB Petra Pau und einer
    Buchvorstellung, mit Diskussion und politischen Zielen, mit dabei MdB S. Ferschl und anderen.
  • 20. August, Vorstandssitzung mit Berichten aus der Fraktion. Beteiligung, Unterstützung der
    Grünen an der Veranstaltung Kidical Mass, (Kinder aufs Fahrrad). GRÜNES Büro, Stand der
    Arbeiten. Festlegung der Jahresversammlung auf den 21. Oktober in der kleinen Stadthalle.
  • 16. September, Vorstandsitzung, die geplante Jahresversammlung, muss terminlich
    verschoben werden. MdL Christina Haubrich soll einen Vortrag mit Diskussion zu gesundheitspolitischen
    Fragen und die Stellung der GRÜNEN dazu machen. GRÜNE und die Aktion zur
    bundesweiten Aktion, Kidical Mass, Kinder aufs Rad, wobei die GRÜNEN stark mitarbeiten werden.
  • 19. September, Durchführung der Aktion Kidical Mass, auf dem Marktplatz, mit Fahrrad-
    Demo durch die Stadt zum LGS-Gelände mit einer zentralen Kundgebung. Aktion des ADFC, mit
    großer Unterstützung der GRÜNEN KV-Memmingen und weiteren Aktiven.
  • die geplante Einweihung unseres GRÜNEN Büro in der Schwesternstrasse, bis gegen Ende
    des Septembers mit MdL Cemal Bozoglu, konnte wegen der Pandemie-Auflagen nicht stattfinden.
    Versuchen dieses zu gegebener Zeit nachzuholen. Bis dahin können noch einige Arbeiten zum
    Abschluss gebracht werden.
  • 25. September, eine Friday for Future Demo, der Memminger Jugendgruppen, auf dem
    Marktplatz in Memmingen mit Reden, einige GRÜNE waren zu gegen.
  • 19. Oktober, Wahl des GRÜNEN Stimmkreis-Kandidaten, des Bundeswahlkreises 257 in Bad
    Wörishofen für die KVs, MM,- UA, – OAL, für die Bundestagswahl in Jahr 2021. Dazu waren alle
    Mitglieder der genannten Kreisverbände eingeladen, aus drei angetretenen Kandidaten, einen
    auszuwählen, der für die GRÜNEN bei der Wahl antritt. Gewählt wurde Daniel Pflügl mit Mehrheit,
    der Memminger Kandidat hat ein achtbares Ergebnis erzielt. Die Kandidatur konnte unter strengen
    Corona bedingten Auflagen im Kurhaussaal durchgeführt werden.
  • 24. Oktober, die angesetzte Jahresversammlung des KV-Memmingen, in der Stadthalle, die
    schon mehrmals verschoben wurde. musste angesichts der Coronalage wiederum abgesagt werden.
    MdL Christina Haubrich wird dafür an diesem Termin, ihren Vortrag den GRÜNEN Memmingen,
    digital anbieten. Leider haben sich nur wenige Mitglieder dazu geschaltet.
  • 14. November, fand die digitale Landesdelegierte Versammlung, mit unseren Delegierten statt.
    leider konnten wir Coronabedingt, keine Kreisversammlung anbieten, für die Informationsvermittlung.
  • 20.- 22. November, war die Bundesdelegiertenversammlung, die ebenso digital stattfinden
    musste. Dabei konnte zum 40-jährigen Jubiläum der GRÜNEN Deutschland ein neues Grundsatz-
    Programm verabschiedet werden, das im Jahr 2021, die Grundlage für die Bundestagswahl sein wird.
    Für unseren Delegierten waren das drei ausgefüllte anstrengende Tage vor dem Bildschirm. Dazu
    konnten wir ebenso keine Kreisversammlung wegen Corona Auflagen anbieten.
  • 3. Dezember, angesichts der Verschärfung der Pandemielage, musste die Vorstandssitzung
    wieder digital durchgeführt werden. Schwerpunkte waren die Beschlüsse der LDK und der BDK mit
    dem Grundsatz Programm 40 Jahre GRÜNE, sowie die vom Bezirk und mit der Kandidatur von D.
    Pflügl zum Bundestag. Es wurde ein Antrag an den LV-Bayern gestellt zu einer Förderung für den
    KV-MM. Dazu sind Anregungen für das kommende Jahr besprochen worden neben dem Üblichen
  • 16. Dezember, wegen der gestiegenen Infektionszahlen, sind ab diesem Datum, die Corona
    bedingten Einschränkungen und Maßnahmen der zweiten Pandemiewelle in Kraft. Wie lange diese
    Einschränkungen bis ins neue Jahr gehen werden, ist derzeit nicht absehbar.
  • den gewählten Stadträten*innen gilt ein besonderer Dank, für den hoch aktiven Einsatz im Stadtrat und der professionellen Fraktionsarbeit, für die GRÜNEN KV-Memmingen, für unsere Stadt. Es ist eben wenig nach außen zu erkennen, wie viel Zeit und Schweiß hier aufgewendet werden muss. Denke das gibt viel Hoffnung für unsere Stadt hier unsere Ziele besser zu positionieren und zur Bundestagswahl im September 2021 ein gutes Ergebnis zu erzielen. Auch der Vorstand soll hier mit eingeschlossen sein, der ebenso viel ehrenamtlich im Hintergrund arbeitet und das unter den sehr schwierigen Corona-Bedingungen, wie sie dieses Jahr gegeben waren. Auch den fleißig Tätigen im GRÜNEN Büro, soll unser Dank gelten. Das war auch kein einfaches unentgeltliches Schaffen, um den Mitgliedern, Vorstand und Fraktion, sowie den Bürgern einen GRÜNEN Treffpunkt zu bieten. zum Jahresende wünsche ich allen einen gesundheitlich guten Abschluss des Jahres, im Kreise der Angehörigen und Freund*innen, kommt alle gut in das Jahr 2021 hinüber. Versuchen wir einen guten
    Start ins Jahr 2021 zu haben. Wir werden sehen wann in 2021 wieder Versammlungen möglich sind.
    Zum Ende ein großes Dankeschön, für alle, die sich in diesem Jahr für die GRÜNEN eingesetzt haben,
    auch für die Ungenannten, die es möglich gemacht haben bei den Kommunalwahlen ein gutes
    Ergebnis zu erzielen und den GRÜNEN Memmingen in der Öffentlichkeit ein Gesicht geben.
    bleibt alle negativ, das hat angesichts der Pandemie eine sehr positive Note!
    Wolfgang
    GRÜNE KV-MM

Verwandte Artikel